Allgemein

Kinimod SMS – meine Hommage an diese einmaligen Shishas

5. Mai 2019
Kinimod SMS

Das Interview mit Dominik Jais, der Kopf, Erfinder und Hersteller von Kinimod, der für uns besten Edelstahl Shisha.

Kinimod ShishaKinimod self made Shisha – kurz Kinimod SMS, wer kennt diese Shisha Marke nicht? Bestimmt nur wenige unter euch!
In der Shisha Szene hat Kinimod unheimlich viele Fans (Kinimod SMS Fanbase), trotz des hohen Preissegments, in der diese Edelstahl Wasserpfeifen angesiedelt ist. Was jedoch auch gerechtfertigt ist – denn die gesamte Produktion der Kinimod Shishas findet hier in Deutschland statt, ausgenommen sind die Bowls, da diese aus einer sehr edlen, kleinen tschechischen Glasmanufaktur stammen.

Eine Kinimod, liebevoll von ihren Besitzern „Kini“ genannt, war schon immer etwas Besonderes. Die Qualität, Verarbeitung, das Design und nicht zuletzt die Leidenschaft, die Dominik in seine Produkte steckt, sind einfach unübertroffen.
Gerade das ist der Grund, warum die „Kini“ oder deren Innovationen immer wieder kopiert werden.
Lauft Ihr heute durch eine Shisha Messe, seht ihr über all neue Edelstahl Shishas, eine wie die anderen, fast nichts neues, überall sehe ich Ähnlichkeiten zu einer Kinimod, Top Qualität Made in China. Oh Sorry, nicht alles kommt aus China, tatsächlich gibt es deutsche „Hersteller“, die fast 1:1 nachbauen.
Zum Beispiel der PlugIn Verschluss, um nur eine von Dominiks Inovationen zu erwähnen. Wir sagen immer „er hats erfunden“!
Aber so ist es nun mal in der Shisha Welt und das wird sich sicherlich nicht mehr ändern.

OK, so jetzt kommen wir zum interessanteren Teil, wir haben uns lange überlegt, was wir Dominik fragen könnten und hoffen, das wir die richtigen Fragen für euch ausgesucht haben.

Wasserpfeifen und mehr:Kini Shisha
Hallo Dominik, erst einmal lieben Dank, dass du dir Zeit nimmst, ich überfalle dich gleich mit meiner ersten Frage; wie bist du auf den Namen „Kinimod“ gekommen, ich weiß es natürlich, aber trotzdem, wie kommt man darauf?

Dominik:
Nichts zu danken, die Zeit nehme ich mir gerne. Ja natürlich ist es wohl kein Geheimnis mehr das Kinimod einfach nur Dominik rückwärts ist. Und trotzdem gibt es auch jetzt noch immer wieder vereinzelt Kunden die es noch nicht wussten, was ich dann wiederum sehr witzig finde. Ich habe damals einfach mit ein paar Kollegen und meiner Frau überlegt was wohl ein cooler Name wäre, und auch irgendwie zu einer Wasserpfeife passen würde. Wahrscheinlich hat jeder schon mal aus Spaß seinen Namen rückwärts gelesen oder ausgesprochen, und das ist mir dann einfach eingefallen.

Wasserpfeifen und mehr:
Ist schon irgendwie beeindruckend wie sich so ein Name einprägt und das er aus der internationalen Shisha Szene gar nicht mehr weg zu denken ist.

Wie es mit Kinimod begann!

Kinimod-beginnWasserpfeifen und mehr:
Deine Firma gibt es jetzt seit 2013, was hat dich dazu bewogen, solche genialen Shishas zu bauen, die zu der Zeit doch ganz anders waren, als alles was es bisher gab: eine außergewöhnliche Qualität und die Idee der individuellen Anfertigungen nach Kundenwunsch? Gehört von dir aus, neben deiner Investition, nicht auch eine große Portion Mut dazu, eine Shisha Marke zu etablieren?

Dominik:
Das Thema Wasserpfeife hat mich schon länger interessiert und ich bin wohl den klassischen Weg gegangen. Von dem ersten Besuch in einer Shishabar bis zur ersten Bestellung einer 30€ Pfeife im Internet als Komplettset mit trockenem Tabak etc. Wie sich das eben gehört 😉 Zur selben Zeit etwa bin ich auf die Shisha Waren Tester Benni und Oli auf You Tube aufmerksam geworden. Die zwei haben mein Interesse weiter geweckt und so kam es, dass ich mir Ende 2012 meine erste, für damalige Zeiten hochpreisige erste richtige Shisha gekauft habe. Allerdings war ich leider, oder im Nachhinein Gott sei Dank, mit der Qualität so gar nicht zufrieden. Eine Tages dachte ich mir dann, warum nicht einfach mal selber eine bauen! Da ich hauptberuflich CNC Dreher bin, hatte ich bei mir in der Arbeit die Möglichkeit dazu. Als das erste eigene Exemplar fertig, und ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden war, habe ich noch eine gebaut und diese dann zu Benni und Oli gesendet. So nahm alles seinen Lauf…

Wasserpfeifen und mehr:
Das nenn ich mal eine genial Erfolgsgeschichte!
Jetzt aber mal ein leidiges Thema, was mich ab und an auch sehr nervt, was sagst du zu der ganzen Kopiererei?

Dominik:
Was das betrifft bin ich doch um einiges ruhiger geworden. Soll nicht heißen dass ich es deswegen gut finde, aber ändern kann ich es ohnehin nicht. Erst vor ein paar Tagen hat mich ein Kunde auf eine Kopie der TGK 3.0 aufmerksam gemacht. Als ich dem Link gefolgt bin musste ich schon zwei mal hinsehen weil die Ähnlichkeit schon wirklich enorm war. Ich persönlich wäre nicht glücklich wenn ich Umsatz durch Kopien generieren würde, aber da ist wohl jeder anders. Ich denke jede Firma sollte einen gewissen Anspruch an sich selbst haben, und dazu gehört für mich eine eigene Idee zu haben, mit Leidenschaft bei der Sache zu sein, und nicht einfach irgendwo abzukupfern. Obwohl ich sicherlich einer der ersten mit Edelstahlpfeifen Made in Germany war, und ich wohl einige inspiriert habe, denke ich jedoch nicht dass alles von mir kommt. Im Gegenteil, mittlerweile gibt es wirklich viele Hersteller mit tollen Ideen!

Wasserpfeifen un mehr:
Freut mich auf der einen Seite, dass du, wie du sagst, ruhiger geworden bist. Ich kann mich noch an frühere Gespräche erinnern, aber dagegen tun kann man eh nichts.
Kommen wir zu einem anderen Thema, läuft das mit dem Custom Shishas immer noch so gut, gibt es viele Shishas die du nach individuellen Kundenwünsch anfertigst?

Dominik:TGK Shisha
Das ist, verglichen mit den Anfangszeiten, schon deutlich weniger geworden. Aber das war auch ehrlich gesagt nach einer sehr stressigen Anfangszeit so ein bisschen das Ziel. Als ich 2014 den Michi von Timeless Glass kennengelernt habe, und wir uns auf Anhieb super verstanden haben, war klar dass wir in Zukunft enger zusammenarbeiten wollen. So sind dann die TGK Modelle entstanden, die mir aufgrund der doch recht guten Ausstattung etwas Arbeit bei den individuellen Pfeifen abgenommen haben. Nach wie vor arbeite ich jedoch noch immer nach Kundenwunsch, denn das ist ja schließlich das Aushängeschild von Kinimod.

Wasserpfeifen und mehr:
Ich weis noch wie du mir meine erste Kini gemacht hast, das Erlebnis, das Gefühl sie auszupaken werde ich nie vergessen! ich war so überwältigt von dieser Pfeife.

Die Ideen – der Antrieb immer wieder neue Kinis zu entwickeln

Kinimod CarnimodWasserpfeifen und mehr:
Was treibt dich an, immer wieder neue Produkte zu entwickeln, wie z.B. den PlugIn, deine Mundstücke mit dem Schliff oder aktuell deine Carnimod Exclusive Line. Sowas entsteht doch nicht über Nacht, oder doch?

Dominik:
Ich denke am meisten das Lob und das positive Feedback der Leute. Ich bin wirklich sehr glücklich mit meiner regulären Arbeit als Maschinenbaumechaniker, aber was eigenes zu haben, die Anerkennung von den Kunden zu erfahren, das ist schon wirklich was tolles. Das denke ist es was ich nicht mehr missen möchte und was mich immer wieder von neuem antreibt. Ich bin wirklich sehr dankbar dass alles so gekommen ist und es auch bei den Leuten so gut ankommt. Ich habe auch wirklich tolle Menschen in den letzten 6 Jahren kennengelernt, die ich heute zu meinen Freunden zählen darf. Was so Projekte wie z.B. die Carnimod betrifft, sowas kommt tatsächlich teilweise über Nacht. Mir fällt was ein, ich setz es mir in den Kopf und dann muss es einfach bauen!

Wasserpfeifen und mehr:
Das kann ich gut nachvollziehen
Jetzt eine Frage, die man immer stellen muss; wie stellst du dir die Zukunft vor, was hast du noch alles vor, willst du mit deiner Firma wachsen?

Dominik:
Ich bin sehr zufrieden wie es läuft und solange ich nebenbei immer was zu werkeln habe bin ich eigentlich glücklich. Ich muss also gar nicht unbedingt wachsen, hohe Stückzahlen fertigen und dergleichen. Lieber Klasse statt Masse war schon immer meine Einstellung und so soll es auch bleiben. Mich wundert ohnehin dass ich bei einem mittlerweile derart übersättigten Markt überhaupt noch eine Rolle spiele, und das obwohl ich fast keine Werbung mache. In Zukunft möchte ich einfach so weiter machen wie bisher, immer wieder mal Kleinserien fertigen, das macht mir am meisten Spaß.

Wasserpfeifen und mehr:
Mich wundert das nicht, aber ich bin ja eh ein riesen Fan von dir!

Was raucht „Kinimod“ am liebsten?

Wasserpfeifen und mehr:
Was rauchst du am liebsten und was ist deine Lieblings-Kinimod?

Dominik:
Aus Zeitmangel rauche ich leider nicht sehr oft Shisha, deswegen bin ich bei Tabakauswahl und Marken echt nicht up to date. Von Zeit zu Zeit frage ich immer wieder mal bei meinem Freund Martin vom TGK Shisha Shop Ingolstadt nach was gerade so gut ist, und der versorgt mich dann. An Pfeifen nehme ich einfach das was rumsteht, am häufigsten aber wahrscheinlich eine Minimod. Für die besonderen Anlässe hole ich dann natürlich auch mal meine aljamal vor 😉
Frage zur Lieblings Kinimod:
Ich habe eigentlich nicht direkt eine Lieblingskinimod, aber wenn ich mich entscheiden müsste dann wahrscheinlich für die TGK 1.0

Wasserpfeifen und mehr:
Ha Ha , danke für die aljamal…. 😉
Wow, vielen Dank Dominik, ich fand das sehr nett und sehr lieb von Dir, dass du dir Zeit genommen hast alle meine Fragen so ausführlich zu beantworten. Das ist nicht selbstverständlich!

Ich hoffe, dass es euch Lesern Spass gemacht hat und das Ihr „hie und da“ was Neues über diese wundervollen Shishas von Kinimod erfahren konnten.
Ich danke euch fürs Lesen und freue mich auf eure Kommentare, Dominik sicher auch!

Links:
Wasserpfeifen und mehr
Wasserpfeifen und mehr in Facebook
Kinimod im Web
Kinimod SMS in Facebook
Kinimod Fanbase
aljamal Wasserpfeifen Manufaktur im Web
aljamal Wasserpfeifn Manufaktur in Facebook
Timeless Glass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiert!